Gestaltung

Leading vs. Kerning vs. Tracking: Was ist der Unterschied?

Lernen Sie den Unterschied zwischen Leading, Kerning und Tracking in der Typografie kennen und erfahren Sie, wie sie sich auf das Gesamterscheinungsbild Ihres Designs auswirken. 5. Juni 2024
Leading vs. Kerning vs. Tracking: Was ist der Unterschied?

Typografie ist ein stilles Verkaufsinstrument – ​​sie vermittelt eine Botschaft durch ihr Aussehen, ihren Stil und ihren Charakter. Doch während wir uns oft auf die Auswahl der richtigen Schriftarten und Farben konzentrieren, sind Abstände ein ebenso wesentlicher Bestandteil des typografischen Werkzeugkastens.

Unter den vielen Terminologien, die den Abstand vorgeben, stechen drei hervor: Leading, Kerning und Tracking. Es handelt sich um recht einfache Konzepte, die einen starken Einfluss auf die Lesbarkeit und Ästhetik von Abständen und Designs haben.

Ob Sie ein sind Grafikdesigner, Student, oder möchte es werden professioneller TypografDaher ist es von entscheidender Bedeutung, die Nuancen zwischen Leading, Kerning und Tracking zu verstehen. Ziel dieses Artikels ist es, diese typografischen Begriffe mit einer einfachen Erklärung und praktischen Beispielen zu entmystifizieren.

Was führt?

Führendist der Abstand, den Sie zwischen mehreren Textzeilen lassen.

Wenn die Zeilenabstände zu eng beieinander liegen, kann der Text überfüllt wirken und Ihren Lesefluss beeinträchtigen. Wenn sie jedoch zu weit voneinander entfernt sind, müssen Ihre Augen härter arbeiten, um von einer Linie zur nächsten zu gelangen.

Außerdem ragen einige Buchstaben, wie „d“, „h“ oder „l“, höher hervor, während andere, wie „g“, „y“ oder „j“, tiefer hängen. Durch den Zeilenabstand wird sichergestellt, dass diese Buchstaben nicht aneinander stoßen, indem der Abstand zwischen den Zeilen, auf denen sie stehen, angepasst wird. Dieser Abstand wird als vertikaler Abstand von der Basis einer Linie (wo die Buchstaben sitzen) zur nächsten gemessen.

Denken Sie an ein Buch – achten Sie auf den Abstand zwischen den Textzeilen. Um den Lesekomfort zu optimieren, ist der Zeilenanfang eines Romans normalerweise enger als der einer Webseite.

Bei der Anpassung des Zeilenabstands empfiehlt es sich, etwa 120–145 % der Schriftgröße anzustreben. Dies ist die Standardeinstellung für die meisten Textverarbeitungs- und Designsoftware, da sie den besten Kompromiss zwischen Lesbarkeit und Platzersparnis bietet.

Üben Sie Zeilenabstände und Buchstabenabstände mit über 100 kreativen Schriftarten Pixcap-Designtool. Oder nutzen Sie unsere Designvorlagen, um mit verschiedenen Abstandstechniken und Layoutstilen zu experimentieren.

Was ist Kerning?

Beim Kerning geht es darum, den Abstand zwischen zwei Buchstaben anzupassen.

Wenn die Buchstaben zu weit auseinanderliegen oder zu eng zusammengedrückt werden, kann dies das Lesen erschweren. Dieser Abstand ist im Design äußerst wichtig, da er sich darauf auswirkt, wie einfach es ist, den Text zu lesen und anzusehen. Ziel ist es, einen proportionalen Abstand zwischen den Zeichen zu erreichen.

Besondere Aufmerksamkeit ist bei Buchstaben mit zusätzlichen Bits (wie Serifen) oder solchen, die nicht gerade sind (wie „A“, „W“ oder „V“), erforderlich, damit sie mit dem Rest des gesamten Wortes übereinstimmen. Bei einigen Schriftarten sind für bestimmte Buchstabenpaare spezielle Anpassungen erforderlich, um sicherzustellen, dass sie gut zusammenpassen.

Denken Sie daran, dass Kerning besonders bei größeren Texten wie Titeln von entscheidender Bedeutung ist, da seltsame Abstände viel deutlicher auffallen. Durch die richtige Unterschneidung sieht alles sauber und gut lesbar aus.

Einfache Kerning-Regeln

Beim Kerning von Text ist es wichtig, Faktoren wie Oberlängen (Buchstaben, die über die x-Höhe Ihres Textes hinausragen, wie z. B. „d“, „h“ oder „l“), Unterlängen (Buchstaben, die unter die Grundlinie fallen) zu berücksichtigen. wie „g“, „y“ oder „j“) und die gesamten Buchstabenformen.

Darüber hinaus ist es wichtig, das beabsichtigte Medium und die Größe des Textes zu prüfen, da das Kerning möglicherweise angepasst werden muss, um die Lesbarkeit und Lesbarkeit zu gewährleisten. Jede Schriftart hat ihre eigenen Kerning-Werte, aber Designer müssen den Abstand zwischen bestimmten Buchstabenkombinationen oft manuell anpassen, um die Gesamtqualität der Typografie zu verbessern.

Gutes Kerning ist in der Typografie unerlässlich und kann die visuelle Gesamtwirkung und Professionalität eines Designs erheblich verbessern.

Was ist Tracking?

Unter Tracking versteht man den Gesamtabstand zwischen allen Buchstaben in einem Textblock. Es unterscheidet sich vom Kerning, bei dem der Abstand zwischen einzelnen Buchstaben angepasst wird.

Wenn die Spurweite zu weit eingestellt ist, kann der Text locker und unzusammenhängend wirken, während eine zu enge Einstellung dazu führen kann, dass Buchstaben miteinander verschmelzen und das Lesen erschwert wird.

Im Allgemeinen sollte Tracking sparsam eingesetzt werden und nur dazu dienen, das Gesamterscheinungsbild eines Textblocks anzupassen. Es wird häufig in Überschriften oder Titeln verwendet, wird jedoch nicht für Fließtexte empfohlen, da es die Lesbarkeit beeinträchtigen kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass sich die Nachverfolgung auf alle Buchstaben in einem Textblock gleichermaßen auswirkt. Sie sollte daher mit Vorsicht verwendet werden, um zu vermeiden, dass die Typografie unausgewogen oder ungleichmäßig aussieht.

Der Designer sollte bei der Anpassung des Trackings die gewünschte mittlere Schriftgröße und die Textgröße berücksichtigen. Beispielsweise erfordert eine große Überschrift möglicherweise eine engere Verfolgung, um eine visuelle Wirkung zu erzielen, während ein kleinerer Fließtext möglicherweise eine lockere Verfolgung erfordert, um die Lesbarkeit zu gewährleisten.

Führen vs. Kerning vs. Tracking

Im Allgemeinen spielen Zeilenabstand, Unterschneidung und Laufweite eine Rolle bei der Anpassung des Buchstabenabstands, damit der Text in Designs besser aussieht und leichter lesbar ist. Allerdings hat jedes seinen eigenen Zweck:

  • Visuelles Ergebnis: Designer verwenden Kerning für ein ausgewogenes, attraktives Erscheinungsbild, verfolgen, wenn ihnen der Abstand einer Schriftart nicht gefällt, und führen für kräftige Effekte, die Aufmerksamkeit erregen.

  • Designprozess: Kerning und Leading vervollständigen das Design, die Nachverfolgung ist jederzeit möglich. Beim Tracking wird zunächst der Abstand zwischen Wörtern angepasst, dann wird beim Zeilenabstand das Gleiche für Textzeilen vorgenommen, und durch Kerning werden Überschriften oder Logos verfeinert.

  • Verwendung: Kerning eignet sich für mittlere bis große Schriftarten und Überschriften, um Abstandsprobleme zu beheben. Durch den Zeilenabstand werden Ober- und Unterlängen wie h, t, g oder y korrigiert, um Überlappungen zu vermeiden. Das Tracking hilft bei schwer lesbaren Schriftarten oder fetten Buchstaben, die sich in andere Bereiche ausbreiten.

Wann müssen Leading, Kerning oder Tracking angepasst werden?

Das Anpassen von Zeilenabstand, Kerning und Laufweite sind entscheidende Schritte in der Typografie, die sich erheblich auf die Lesbarkeit und Ästhetik von Texten auswirken können. Hier sind spezifische Szenarios, in denen Anpassungen erforderlich sein könnten:

  • Zeilenabstandsanpassungen sind häufig erforderlich, wenn der Text dicht ist oder wenn innerhalb desselben Dokuments mit verschiedenen Schriftgrößen gearbeitet wird. Erhöhen Sie den Zeilenabstand in dichten Textblöcken, um die Lesbarkeit zu verbessern, insbesondere in langen Absätzen oder wissenschaftlichen Texten.

  • Kerning-Anpassungen sind unerlässlich, wenn Sie mit großen Anzeigeschriftarten in Titeln, Logos oder Überschriften arbeiten. Passen Sie das Kerning an, um ungünstige Abstände zwischen bestimmten Buchstabenpaaren zu korrigieren und sicherzustellen, dass der Text zusammenhängend und optisch ansprechend aussieht.

  • Tracking-Anpassungen sind in mehreren Fällen von Vorteil, einschließlich der Feinabstimmung der Gesamttextdichte in Titeln oder Überschriften für eine bessere Wirkung. Es wird auch im Fließtext für bestimmte Satzumgebungen angepasst, z. B. Kleingedrucktes in juristischen Dokumenten oder Bildunterschriften, um die Lesbarkeit zu verbessern.

In jedem Szenario besteht das Ziel darin, eine harmonische und zugängliche Textpräsentation zu erreichen, die ihren beabsichtigten Zweck effektiv erfüllt. Die Anpassungen von Zeilenabstand, Kerning und Laufweite sollten immer unter Berücksichtigung der Zielgruppe und des Mediums des Textes vorgenommen werden.

Abschluss

Wenn Sie die Konzepte von Zeilenabstand, Kerning und Spurhaltung verstehen, können Sie Text für optimale Lesbarkeit und Ästhetik bearbeiten. Mit diesem Wissen können Sie Texte in verschiedenen Szenarien optimieren, um sicherzustellen, dass sie ihren beabsichtigten Zweck erfüllen und die Aufmerksamkeit der Leser fesseln. Erkunden Sie weiterhin verschiedene Techniken und experimentieren Sie mit der Textpräsentation, um herauszufinden, was für Ihre spezifischen Anforderungen am besten geeignet ist.